Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Grüne Stadt Karlsruhe

Meine Grüne Stadt

 

Die Stadt Karlsruhe möchte die Lebens­qua­li­tät für die Bür­ge­rin­nen und Bürger erhalten und weiter entwickeln. Das Kor­ri­dort­hema "Meine Grüne Stadt Karlsruhe" bildet einen Schwer­punkt der zukünf­ti­gen Stadt­po­li­tik und bündelt die Themen Klima, Gesundheit und Natur.

Die Stadt will angesichts der derzei­ti­gen und anste­hen­den Her­aus­for­de­run­gen - z.B. Verdich­tung von Ballungs­räu­men, zuneh­men­der Verkehr, Verlust der Arten­viel­falt, Klima­wan­del - nicht nur ihre eigenen Beiträge zu Klima- und Natur­schutz, Nach­hal­tig­keit, Umwelt­ge­rech­tig­keit und Gesundheit ausbauen und weiter verfolgen, sondern ebenso die Bürge­rin­nen und Bürger hier­für gewinnen und mitnehmen.

 

Mitmachen

 


Grüne Stadt aktuell


Aufgrund der dynami­schen Entwick­lung der nötigen Ein­schrän­kun­gen wegen des Corona-Virus können wir noch nicht ab­schät­zen, dass Termine, die im Rahmen der Grünen Stadt geplant wur­den, statt­fin­den werden. Bitte achten Sie auf aktuel­le Hin­weise auf dieser Seite.


Verlängert: Klettergrün beim Gartenträume-Wettbewerb

"Dach- und Verti­kal­be­grü­nun­gen" – so lautet das Motto des diesjäh­ri­gen Garten­träume-Wettbe­werbs, zu dem Bürge­rin­nen und Bürger ihre Begrünung mit Kletter­pflan­zen oder ihr Gründach anmelden können. Der Wettbewerb soll das Engagement der Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher würdigen, die sich für vielfäl­ti­ges Grün in der Stadt einsetzen. Um möglichst vielen Inter­es­sier­ten die Chance zur Teilnahme zu geben, verlängert das Garten­bau­amt die Anmel­de­frist bis zum 15. Juni.

weiter zur Seite Verlängert: Klettergrün beim Gartenträume-Wettbewerb

Foto Stadt Karlsruhe, UA

Blühende Inseln in der Stadt. Erkundungstour zwischen alter und neuer Südstadt

Welche Pflanzen beleben unsere Stadt und wer sorgt eigentlich für grüne Inseln zwischen Häusern und Asphalt?
Wohnwerk­statt und Garten­bau­amt Karlsruhe laden ein zu einem Stadt­teil­spa­zier­gang zur vielfäl­ti­gen Pflan­zen­welt zwischen alter und neuer Südstadt - reich an Infor­ma­tio­nen und Anregungen zu unseren grünen Mitbe­woh­ne­rin­nen, zu Betei­li­gungs­mög­lich­kei­ten am städti­schen Grün und zur insek­ten­freund­li­chen Gestaltung von Grünflä­chen.

weiter zur externen Seite Blühende Inseln in der Stadt. Erkundungstour zwischen alter und neuer Südstadt

Einblicke in privates Grün

Zum neunten Mal gewährt die "Offene Pforte" in diesem Jahr Einblicke in privates Grün. Das Garten­pro­jekt soll zur Berei­che­rung der Garten­kul­tur beitragen. Bürge­rin­nen und Bürger laden an einem oder mehreren Tagen zur Besich­ti­gung ihrer Höfe und Gärten ein, sodass Natur­be­geis­terte üblicher­weise nicht zugäng­li­che private Gärten und Höfe in ihrer Nachbar­schaft entdecken können. Los geht es ab dem 21. März.

weiter zur Seite Einblicke in privates Grün

KA° - Wir machen Klima. Solaroffensive der Stadt Karlsruhe erfolgreich gestartet

Mehr Sonnen­strom für die Fächer­stadt: Photo­vol­taik ist zuver­läs­sig, CO2-frei und wirtschaft­lich attraktiv. Wir müssen sie nur viel konse­quen­ter nutzen.
Nachdem bereits Ende Juli das neue KEK-Beratungs­zen­trum "Klima Energie Mobilität" in der Hebel­straße 15 seine Türen öffnete, geht nun für alle an der Solar­ener­gie­nut­zung inter­es­sier­ten Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher die Infor­ma­ti­ons­platt­form unter dem Motto "KA° - Wir machen Klima" und in neuer Gestaltung online.

weiter zur externen Seite KA° - Wir machen Klima. Solaroffensive der Stadt Karlsruhe erfolgreich gestartet

Biodiversitätskonzept verabschiedet

Reich an Pflanzen- und Tierarten ist Karlsruhe von Natur aus. Damit diese erhalten bleiben und nicht weiter verloren gehen, steht der Stadt nun das Karlsruher Biodi­ver­si­täts­kon­zept 2021 zur Verfügung.
Dieses umfassende Handlungs­kon­zept wurde ohne eine einzige Gegen­stimme oder Enthaltung durch den Gemein­de­rat verab­schie­det und ist somit ein weiterer wichtiger Schritt im Leitpro­jekt "Stadt der Biolo­gi­schen Vielfalt" der Grünen Stadt.

weiter zur Seite Biodiversitätskonzept verabschiedet

Foto Enderle

Bunte Vielfalt im Vorgarten

Wie private Vorgärten zum Erhalt der Arten­viel­falt in Karlsruhe beitragen können, zeigt das Garten­bau­amt in einem neuen Faltblatt mit drei Pflanz­re­zep­ten für jeweils einen sonnigen, halbschat­ti­gen und schattigen Standort. Die Pläne sind so gestaltet, dass der Blick hinter den Gartenzaun bei überschau­ba­rem Pflege­auf­wand ganzjährig Freude macht.

weiter zur Seite Bunte Vielfalt im Vorgarten

Thomas Breunig zeigt, welche Pflanzen in Karlsruhe an Mauern wachsen

Die Pflanzen in der Stadt - "Mauerpflanzen"

Mauern sind für Pflanzen eigentlich nichts anderes als künstliche Felsen. Daher wachsen dort vor allem Arten, die von Natur aus sonst eher in den Alpen, im Schwarz­wald oder in der Schwä­bi­schen Alb und nicht in Karlsruhe vorkommen. Mauer­pflan­zen müssen mit extremen Bedin­gun­gen wie Trocken­heit, Hitze und Nährstoff­ar­mut auskommen. Welche Pflanzen damit besonders gut zurecht­kom­men und wie diese nach Karlsruhe kommen, erklärt Thomas Breunig in diesem Video.

weiter zur Seite Die Pflanzen in der Stadt - "Mauerpflanzen"

Bildausschnitt von Teil drei der Serie "Die Pflanzen in der Stadt"

Teil drei der Serie "Pflanzen in der Stadt" online

Die Bäume in Karlsruhe müssen einiges aushalten: aufge­heiz­ter Straßen­raum, Lufttro­cken­heit, Abgase, trockener Boden und ein geringer durch­wur­zel­ba­rer Raum machen es den Bäumen so richtig schwer. Wie einzelne Arten mit diesen Bedin­gun­gen umgehen und sich manche von ihnen ohne mensch­li­ches Zutun in der Stadt verbreiten, zeigt uns Thomas Breunig bei seinem Streifzug durch die Stadt.

weiter zur Seite Teil drei der Serie "Pflanzen in der Stadt" online

Kleingarten in Karlsruhe

Kleingartenentwicklungsplan online:

Die vielfäl­ti­gen Formen des Gärtnerns in der Stadt haben eine besondere Bedeutung für das Wohlbe­fin­den und die Gesundheit der Menschen, die Biodi­ver­si­tät und das Stadtklima in Karlsruhe. Der "Entwick­lungs­plan für Klein­gär­ten und andere gärtne­ri­sche Freizeit­nut­zun­gen in Karlsruhe (KEP)" ist mit Textband und Karte auf der Inter­netseite der Stadt verfügbar.

weiter zur Seite Kleingartenentwicklungsplan online:

Kühlung durch Grün in der Stadt

Welche Beiträge Bäume, Grünflä­chen und Gebäu­de­be­grü­nun­gen leisten, um die Folgen des Klima­wan­dels in der Stadt zu lindern, erforscht das Projekt "Stadtgrün wertschät­zen II", an dem sich Karlsruhe gemeinsam mit Leipzig und Berlin beteiligt. Die Unter­su­chung konzen­triert sich in Karlsruhe auf die verdich­tete Bebauung in der Innenstadt Ost und der Südstadt.

weiter zur Seite Kühlung durch Grün in der Stadt

Kulturküche

Ein Mittags­tisch mit nachhal­ti­gen Zutaten zu einem fairen Preis, Bespre­chungs- und Projek­träume für Initia­ti­ven aus dem Quartier sowie vielfäl­tige Mitma­ch­an­ge­bote machen die Kultur­kü­che zu einem offenen Begeg­nungs­raum. Hier stellt sich das Anpacker-Projekt vor.

weiter zur Seite Kulturküche

Baum- und Beetpatenschaften

Die Bereit­schaft der Karlsruher Bürge­rin­nen und Bürger, sich für die Bäume in der Stadt einzu­set­zen, ist groß. Seit dem Frühjahr gingen beim Garten­bau­amt rund 150 Neuan­fra­gen für Baumpa­ten­schaf­ten ein. Auch Beetpa­ten­schaf­ten kommen gut an.

weiter zur Seite Baum- und Beetpatenschaften


Anpacker-Projekt "Mehr Grün! im Blumenwinkel"

„Mehr Grün im Blumen­win­kel!“ Das forderte eine Gruppe von Anwoh­ne­rin­nen und Anwohnern aus dem gleich­na­mi­gen Wohnquar­tier in Karlsruhe-Durlach bei der ersten Ideen­werk­statt von Meine Grüne Stadt Karlsruhe. Nachdem die nachbar­schaft­li­che Anpacker-Gruppe ihre Forderung voller Tatendrang umsetzte, schmücken nun begrünte Gabionen, Carports, Fassaden, bunte Comic­fi­gu­ren und ein neuer Kinder­spiel­platz das Quartier.

weiter zur Seite Anpacker-Projekt "Mehr Grün! im Blumenwinkel"

Naturnah gärtnern in Karlsruhe

Ökologisch hochwertig gestaltete Balkone und Dachter­ras­sen leisten wertvolle Beiträge zur Biodi­ver­si­tät. Als grüne Tritt­steine im dicht besie­del­ten Stadt­ge­biet helfen kleine Blühoasen und insek­ten­freund­li­che Strukturen vielen Tier- und Pflan­zen­ar­ten beim Überleben. Entschei­dend ist dafür jedoch, dass sie richtig gestaltet und umgesetzt werden.

weiter zur Seite Naturnah gärtnern in Karlsruhe

Foto Fränkle

Anpacker-Projekt "Naturfriedhof Heidenstücker" - Ein Wäldchen entsteht

Ein Esskas­ta­ni­en­wald auf Grünwink­ler Gemarkung. Diese Projek­ti­dee brachten Mitglieder des Bürger­ver­eins Grünwinkel bei der Ideen­werk­statt ein. Hierfür eine ausrei­chend große Fläche zu finden war kein einfaches Unter­fan­gen. Doch Ende 2018 gab es "grünes Licht" für einen Natur­fried­hof mit Bestat­tungs­wald in der Heiden­stück­er­sied­lung.

weiter zur Seite Anpacker-Projekt "Naturfriedhof Heidenstücker" - Ein Wäldchen entsteht




Weitere Nachrich­ten